Termin Details


Kino: Ingmar Bergman – Die Stunde des Wolfs

Datum:

Ort: Metropolis Kino

Format: Film, Vortrag

  • Veranstaltungsort

    Metropolis Kino

    Kleine Theaterstraße 10
    20354 Hamburg

Die Stunde des Wolfs – Kriminologische Filmreihe zeigt und diskutiert Ingmar Bergman mit Gast

Lust auf gehobenen Grusel? – Das Metropolis Kino zeigt in der Kriminologischen Filmreihe ein Drama von Ingmar Bergman mit Liv Ullmann und Max von Sydow: Die Stunde des Wolfs!

Der Maler Johan Borg ist auf einer einsamen Insel spurlos verschwunden. Eine lange Rückblende erzählt von der schweren existenziellen Krise des Künstlers und seinen albtraumhaften Spuk-Visionen in der unheimlichen, titelgebenden „Stunde des Wolfs“ zwischen Mitternacht und Tagesanbruch.

Der Filmdienst feierte das Werk: „Aus fragmentarischen, zum Teil widersprüchlichen Berichten und Einzelszenen entwickelt sich die Chronologie eines Künstlerpaares, das von Todesfurcht, Aberglauben und Wahnsinn heimgesucht wird. Eine komplexe Albtraumcollage von Ingmar Bergman, der das Psychogramm seiner Helden mit Horrorfilmzitaten und filmkritischen Reflexionen bricht. Bergman löst sich von den Konventionen der Filmerzählung und erschafft ein hintergründiges und verstörendes Werk.“

In einem spannenden Vortrag erläutert die Übersetzerin Renate Bleibtreu den Einfluss der unheimlichen Erzählungen E.T.A. Hoffmanns auf das Werk Bergmans. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der E.T.A. Hoffmann-Gesellschaft e.V. in Bamberg statt.

Moderiert wird der Abend im Rahmen der Kriminologischen Filmreihe von dem bewährten Moderatorenduo bestehend aus dem Kriminologen und Autor Stefan Preis und dem Filmemacher Franz Indra.

Die Stunde des Wolfs
Vargtimmen
SE 1966, Ingmar Bergman, 87 Min., OV/Engl. UT
Mit Liv Ullmann, Max von Sydow

Der Eintritt beträgt 9 Euro / 6 Euro ermäßigt für Mitglieder der Kinemathek. Karten sind erhältlich online unter www.metropoliskino.de und täglich vor Ort an der Kinokasse während der Öffnungszeiten (ab 30 Minuten vor der ersten Vorstellung). Wir empfehlen für den Besuch der Vorstellungen im Metropolis Kino das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung.