Termin Details


Lesung: „Mein Hoffmann“

Datum:

Ort: Otto Friedrich Universität Bamberg

Format: Lesung

  • Veranstaltungsort

    Otto Friedrich Universität Bamberg

    An der Universität 2

    96047 Bamberg

Mein Hoffmann: Schriftstellerinnen und Schriftsteller der Gegenwart über E.T.A. Hoffmann
Lesungen und Gespräche

Vom literarischen Werk E.T.A. Hoffmanns gehen auch nach mehr als 200 Jahren zahlreiche produktive Impulse aus. Zu den Schriftstellerinnen und Schriftstellern, die Hoffmanns Erzählungen und Einfälle in unsere Gegenwart holen, gehören Emma Braslavsky, Ingo Schulze, Michael Köhlmeier und viele andere. Anlässlich des Hoffmann-Jahres 2022 haben wir einige von ihnen eingeladen, unter dem Titel „Mein Hoffmann“ über ihr Verhältnis zu dem Romantiker zu sprechen: Was interessiert sie an diesem Vielseitigkeitskünstler besonders? Sind es die sprechenden Tiere wie Kater Murr, Meister Floh oder der Hund Berganza? Sind es verstörende Automaten wie die Puppe Olimpia? Oder der Sinn für Musik, der künstlerischen Exzentrik, die Spielarten des Wahnsinns?
Emma Braslavsky und Michael Köhlmeier machen den Anfang der Veranstaltungsreihe „Mein Hoffmann“ des Lehrstuhls für Neuere deutsche Literaturwissenschaft in Bamberg.

Veranstaltungsort ist der Hörsaal 1: Raum U2/00.25

Emma Braslavsky, Jg. 1971, ist Romanautorin, Essayistin, Kuratorin. 2019 erschien ihr vierter Roman Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten (Suhrkamp Berlin, 2019) und die Kurzgeschichte Ich bin dein Mensch, die von der Beziehung zwischen einer jungen Frau und einem humanoiden Roboter erzählt. Die Geschichte bildet die literarische Vorlage für den gleichnamigen Film von Maria Schrader (2021).